Der Bauer P7 Universal ist ein 16mm-Projektor und das vorletzte Modell, das die deutsche Projektorschmiede im 16mm-Sektor auf den Markt brachte. Produziert wurde er von 1976 bis 1985 in den unterschiedlichsten Ausführungen (siehe Olaf’s 16mm-Kino). Meine TS-Variante ist auf jeden Fall für Magnetton- und Lichtwiedergabe ohne Aufnahmefunktion.

Mangels passendem Film konnte ich ihn allerdings bisher noch nicht testen. Funktionieren tut er auf jeden Fall.

Laut Bedienungsanleitung unterstützt der P7 bei 24 Bildern pro Sekunde und Magnetton einen Frequenzgang von 50 bis 12.000 Hz, bei Lichtton 50 bis 7.000 Hz.

Technische Daten des Bauer P7 Universal TS:

Maximale Spulenkapazität:600 m
Objektiv:Vario Kiptaron MC 1:1,3 / 35-65 mm
Lampe:24V/250W (Osram Xenophot 64659)
Lichttonlampe:6V/1A
Geschwindigkeiten:18 & 24 Bilder/sek.
Ton-Wiedergabe:Magnetton & Lichtton
Lautsprecher:Keiner
Anschluß für ext. Lautsprecher:Ja, 1 Stück
Aux Out (=Line Out):Ja, Mono, 5pol-DIN
Kopfhörer-Ausgang:Nein
Stereo-Wiedergabe möglich:Nein

Anwendungsgebiete:

Privataufnahmen, Kurzfilme, Komplettfassungen

Stärken:

  • Durch Spulenanordnung wenig Platzbedarf nach hinten
  • Mehr wird kommen, sobald ich den Projektor mit einem Film ausprobieren kann.

Schwächen:

  • Wird kommen, sobald ich den Projektor mit einem Film ausprobieren kann.

Fazit:

Wird kommen, sobald ich den Projektor mit einem Film ausprobieren kann.

Tipps & Tricks:

Die Objektive des Siemens 2000 sind voll kompatibel zum Bauer P7.

Bilder des Bauer P7 Universal TS:

Downloads für den Bauer P7 Universal TS:

Der Download der Bedienungsanleitung würde mir freundlicherweise von Olaf Carls (Olaf’s 16mm-Kino) genehmigt.

Zurück zur Projetorübersicht